Herzlich Willkommen auf meiner kleinen, chaotischen,aber durchaus kreativen Blogseite. Hier findet ihr krumme und schiefe Dinge die ich mit Herz , Hand und Liebe selber hergestellt habe, oder mit netten Menschen getauscht habe. Viel Spaß beim Lesen & Schnüstern.

Freitag, 31. Dezember 2010

Freitags-Füller

Freitags-Füller # 92

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1.  Inzwischen ist es fast halb zwei, wir sind gerade aufgestanden und beginnen den Tag ganz gemütlich .
2.  Neujahrskuchen mit Sahne essen ist bei uns Tradition an Silvester.
3.  Die Nachricht des Tages ICH BIN GLÜCKLICH .
4.  Ich muss noch Nachtisch für heute Abend machen und das so schnell wie möglich.
5.  Heute um Mitternacht werde ich meinem Freund ein paar nette Worte und Wünsche ins Ohr lallen  .
6.  Vorsätze nur einen : Sich weniger ärgern und dafür glücklich sein .
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen schönen Abend bei Freunden in Münster , morgen habe ich noch nichts geplant und Sonntag möchte ich mir einen schönen Tag machen und vielleicht Freunde besuchen !

Freitag, 24. Dezember 2010

Freitags-Füller

Freitags-Füller # 91

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1.  Heute abend  Kirche, Kartoffelsalat und kuscheln .
2.   Auf meinen Freund, ein schönes Weihnachtsfest und nach fast 3 Wochen Arm in Arm einschlafen und darauf freue ich mich am meisten.
3.  Uuups, ich habe vergessen bei meiner Freundin anzurufen  .
4.  Das Auto aus dem Schnee ausgraben oder eben nicht.
5.  Inzwischen kann man kleine ,tolle Hefeklöße für Hüddel und Birnen auch im Laden kaufen .
6.  Wer an Weihnachten arbeiten muss, hat sicher einen Job, wo das nicht anderes geht und viele Menschen werden es zu würdigen wissen und dankbar sein .
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf  lecker Essen, Bescherung  , morgen habe ich einen Besuch bei den "Schwiegereltern" geplant und Sonntag möchte ich nach einem hoffentlich ruhigem Tag ,Gesund und heile mit dem Auto wieder zu hause ankommen !

Samstag, 18. Dezember 2010

Freitag, 17. Dezember 2010

Freitags-Füller

Freitags-Füller # 90

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1.  Röhre in Stiefeln  wird´s bei mir wohl nie geben, da ich nie passende Stiefel bekomme .
2.   Weihnachten kommen Rouladen auf dem Tisch.
3.  Wenn ich 3 Tage ein
geschneit wäre,würde ich endlich mal in Ruhe nähen, ein schönes Bad nehmen, gemütlich in eine Decke eingekuschelt auf dem Sofa sitzen und heißen Tee trinken  .
4.    The Power Of Love- Frankie goes to Hollywood  ist mein Favorit bei Weihnachtsmusik.
5.  Nur noch eine Woche bis Weihnachten und ich sag mir jedes Jahr keinen Stress, klappt aber irgendwie nicht .
6.  Ich habe genug gearbeitet und könnte mal auf meine Elfeninsel .
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein schönes Telefonat mit meinem Freund  morgen habe ich eine kleine Glühweinrunde bei Freunden eingeplant und Sonntag möchte ich nicht, aber werde ich wohl klar Schiff machen müssen!

Donnerstag, 16. Dezember 2010

Kirsch-Marmelade mit Herz

Man nehme 1000g Sauerkirschen, 500g 2:1 Gelierzucker und ein paar Herzkirsch Pralinen oder Mon cherie.
Die Kirschen mit dem Gelierzucker ein wenig durchziehen lassen, dann alles pürieren und alles nach Anweisung zu einer schönen Marmelade kochen. In die vorbereiteten Gläser eine Praline geben, die heiße Marmelade in die Gläser füllen und fest verschließen. Die Schokolade löst sich langsam auf und der Alkohol verteilt sich in der Marmelade. Ich habe das Rezept habe ich bei Termomix gefunden, geht aber auch bestens ohne, denn ich habe auch keinen.



Ritter-Sport Pudding

Die Idee habe ich hier aus dem Hexenhaus und dachte das musst du
auch mal ausprobieren. Die Schokolade war schnell gekauft
und auch noch im Angebot. Das Rezept gibt´s hier .


 Dann war´s heute so weit, draußen schneit´s ununterbrochen, ich hatte früher Feierabend, da sich keiner mehr auf die Straße traut. Also ran an die Töpfe . Erst habe ich eine Alpenmilch-Schokolade gerieben ,dann 40g Speisestärke und ~ 30g Zucker abgewogen, alles in einen kleinen Topf mit einem halben Liter Milch unter ständigem Rühren cremig kochen. Hach einfach lecker und total cremig.

Montag, 13. Dezember 2010

Weihnachtsgedichte meiner Kindheit


Die Weihnachtsmaus
Die Weihnachtsmaus ist sonderbar
(sogar für die Gelehrten),
Denn einmal nur im ganzen Jahr
Entdeckt man ihre Fährten.

Mit Fallen oder Rattengift
Kann man die Maus nicht fangen.
Sie ist, was diesen Punkt betrifft,
Noch nie ins Garn gegangen.

Das ganze Jahr macht diese Maus
Den Menschen keine Plage.
Doch plötzlich aus dem Loch heraus
Kriecht sie am Weihnachtstage.

Zum Beispiel war vom Festgebäck,
Das Mutter gut verborgen,
Mit einem mal das Beste weg
Am ersten Weihnachtsmorgen.

Da sagte jeder rundheraus:
Ich hab es nicht genommen!
Es war bestimmt die Weihnachtsmaus,
Die über Nacht gekommen!

Ein andres Mal verschwand sogar
Das Marzipan vom Peter,
Was seltsam und erstaunlich war,
Denn niemand fand es später.

Der Christian rief rundheraus:
Ich hab es nicht genommen!
Es war bestimmt die Weihnachtsmaus,
Die über Nacht gekommen!

Ein drittes Mal verschwand vom Baum,
An dem die Kugeln hingen,
Ein Weihnachtsmann aus Eierschaum
Nebst andren leckren Dingen.

Die Nelly sagte rundheraus:
Ich hab es nicht genommen!
Es war bestimmt die Weihnachtsmaus,
Die über Nacht gekommen!

Und Ernst und Hans und der Papa,
Die riefen: Welche Plage!
Die böse Maus ist wieder da,
Und just am Feiertage!

Nur Mutter sprach kein Klagewort.
Sie sagte unumwunden:
Sind erst die Süßigkeiten fort,
Ist auch die Maus verschwunden!

Und wirklich wahr: die Maus blieb weg,
Sobald der Baum geleert war,
Sobald das letzte Festgebäck
Gegessen und verzehrt war.

Sagt jemand nun, bei ihm zu Haus-
Bei Fränzchen oder Lieschen-
Da gäb es keine Weihnachtsmaus,
Dann zweifle ich ein bisschen!

Doch sag ich nichts, was jemand kränkt!
Das könnte euch so passen!
Was man von Weihnachtsmäusen denkt,
Bleibt jedem überlassen!

James Krüss

Samstag, 11. Dezember 2010

Unser Weihnachtsessen mit der Praxis

Auf unser gestrigen Weihnachtsfeier gab es ein wunderbares Menü.
War es ein perfektes Dinner? Oder geht´s  vielleicht noch besser ?
Ich finde nicht ,aber seht selber was es gab.

Warmer Steckrübensalat mit gebratenen Scampis & Aprikosen-Sesamvinaigrett
 
Carrée vom Salzwiesenlamm in einer Kräuter-Meerrettichkruste auf Holundersauce mit Wintergemüse und Kartoffelgratin
 
Champagner-Trüffeleis mit kleiner Bratapfeltarte & Schokoladen-Zimtschaum
 
Nach diesem lukullischen Erlebnis haben wir noch eine Stadtführung mit dem Nachtwächter durch Jever gemacht. Dabei haben wir uns einige der Kalorien wieder abgezittert, denn es war bitter kalt und nass.Wer mal nach Jever kommt, sollte eine solche Führung ruhig mitmachen, die ist  lustig und keineswegs langweilig. Es war ein gelungener und schöner Abend mit netten Arbeitskolleginnen und unserem Habbo*.
*Habbo, der Mann der es auf der Arbeit schon seit Jahren mit 11 Frauen aushält

Weihnachtsgedichte meiner Kindheit

Der Pfefferkuchenmann
 
von Erika Engel

Er ist nicht mal aus Afrika
Und doch so braungebrannt.
Wo kommt er her? Ich dacht mir's ja:
Aus Pfefferkuchenland!
Hat Augen von Korinthen
Und Mandeln drum und dran.
Wie schön ihn alle finden -
Den Pfefferkuchemann!
Er freut sich auf den Weihnachtsbaum,
Da möcht er drunterstehn.
Den Lichterglanz - er glaubt es kaum -,
Den will er sich besehn,
Mit Augen von Korithen
Und Mandeln drum und dran.
Wie herrlich wird er's finden -
Der Pfefferkuchenmann!
Wär ich nur nicht solch Leckerschnut
Und könnte widerstehn,
Dann wär ja alles schön und gut,
Wär alles gut und schön.
Wie wohl Korinthen schmecken?
Sind Mandeln ein Genuss?
Ich will ganz schnell mal lecken
Am süßen Zuckerguss.
Und steht der Baum im Kerzenlicht,
Und ist es dann soweit -
Da fehlt doch wer, der sieht das nicht,
Nun tut's mir selber leid.
Vernascht sind die Korinthen,
Die Mandeln drum und dran . . .
Er ist nicht mehr zu finden -
Der Pfefferkuchenmann.




Freitag, 10. Dezember 2010

Winter-Loop

Diesen warmen Winter-Loop habe ich die Tage verschickt und dafür einen Queen Anne Schal bekommen. Leider habe ich vergessen ein Bild von ihm zumachen,jetzt  ist er schon schön verpackt und liegt in der Kiste mit Weihnachtsgeschenken.


Freitags-Füller

Freitags-Füller # 89

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1.  Im Allgemeinen  ist zur Zeit alles in bester Ordnung , außer meine Wohnung ;) .
2.  Ich habe schon fast alle Weihnachtsgeschenke in diesem Jahr.
3. Bei diesem Wetter brauche ich jeden Tag  eine große Tasse von meinem selbstgemachten Wintercappuccino .
4.   Neujahrskuchen backen , Weihnachtsmärkte und der ganze Schnee, das erinnert mich sehr an Weihnachten in meiner Kindheit .
5.   Mein Auto hätte dringend eine Autowäsche nötig .
6.  Das letzte Wochenende mit meinem Freund verging viel zu schnell !
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf unsere Weihnachtsfeier , morgen habe ich Wohnungsputz und Weihnachtsgeschenke nähen geplant und Sonntag möchte ich einen gemütlichen 3. Advent verbringen!

Donnerstag, 9. Dezember 2010

Weihnachtsgedichte meiner Kindheit

Der Bratapfel

Kinder, kommt und ratet,
was im Ofen bratet!
Hört, wie's knallt und zischt.
Bald wird er aufgetischt,
der Zipfel, der Zapfel, der Kipfel,
der Kapfel, der gelbrote Apfel.
Kinder, lauft schneller,
holt einen Teller,
holt eine Gabel!
Sperrt auf den Schnabel
für den Zipfel, den Zapfel,
den Kipfel, den Kapfel,
den goldbraunen Apfel!
Sie pusten und prusten,
sie gucken und schlucken,
sie schnalzen und schmecken,
sie lecken und schlecken
den Zipfel, den Zapfel,
den Kipfel, den Kapfel,
den knusprigen Apfel.

bayrisches Volksgut

Sonntag, 5. Dezember 2010

Weihnachtsgedichte meiner Kindheit

De Wiehnachtsmann

Kiek mol, wat is de Himmel so rot,
dat sünd de Engels, de backt dat Brot.
De backt dan Wiehnachtsmann sien Stuten
vor all de lütten Leckersnuten.

Nu flink de Teller ünners Bett
un legt jük henn un west recht nett!
De Sünna Klaas steiht vor de Dör,
de Wiehnachtmann, de schickt em her.

Wat de Engels hevt backt,
dat shüt jü probeern.
Un smeckt dot good, dann hört se dat gern
un de Wiehnachtsmann smunzelt:
nu backt man mehr
ach, wenn doch erst mol Wiehnachten wär!

Freitag, 3. Dezember 2010

Freitags-Füller

Freitags-Füller # 88

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1.  Bei dieser Kälte macht es richtig Spaß auf den Weihnachtsmarkt zugehen .
2.    Zusammen sind wir stark und alles kann nur noch besser werden und ich glaube fest daran.
3.  Schnee ist was wundervolles und strahlt Ruhe aus  .
4.  Ich habe eine ganz sensibles Innere auch wenn es manchmal anders aussieht .
5.  Am besten gehe ich heute früh ins Bett.
6.   Neujahrsröllchen nasche ich nur in der Vorweihnachtzeit .
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemütlichen DVD Abend , morgen  
     habe ich einen Besuch auf dem Münsteraner Weihnachtsmarkt und eine Geburtstagsfeier geplant und Sonntag möchte ich meine Ruhe haben !

Mittwoch, 1. Dezember 2010

Weihnachtsgedichte meiner Kindheit

Die lustige Weihnacht
Heute tanzen alle Sterne,
Und der Mond ist blank geputzt.
Petrus in der Himmelsferne
Hat sich seinen Bart gestutzt.

Überall erklingt Geläute,
Fröhlich schmückt sich groß und klein,
Und die Heiligen tragen heute
Ihren Sonntags-Heiligenschein.

Es ertönen tausend Flöten,
Tausend Kerzen geben Glanz.
Und die würdigen Kometen
Wedeln lustig mit dem Schwanz.

Hinterm Zaun im Paradiese,
Gar nicht weit vom Himmelstor,
Musiziert auf einer Wiese
Auch der Engelskinderchor.

Ihre roten Tröpfelnasen
Putzen sich die Kleinen schnell,
Und dann singen sie und blasen
Auf Fanfaren, silberhell.

Jedes Jahr um diese Stunde
Singen sie nach altem Brauch.
Alle Sterne in der Runde
Lauschen - und die Menschen auch. 
*James Krüss*