Herzlich Willkommen auf meiner kleinen, chaotischen,aber durchaus kreativen Blogseite. Hier findet ihr krumme und schiefe Dinge die ich mit Herz , Hand und Liebe selber hergestellt habe, oder mit netten Menschen getauscht habe. Viel Spaß beim Lesen & Schnüstern.

Sonntag, 16. Januar 2011

Mein Filz-Kurs Teil 2

So weiter geht´s mit dem zweiten Stück des Tages, ich war noch immer guter Hoffnung , dass Filzen ein schönes und entspannendes Hobby werden könnte. Die neue Aufgabe war auch gleich eine ganze Ecke schwieriger und wir durften zwischen selbst mitgebrachten Ideen, Taschen , Gefäßen, Stulpen und anderen Dingen, die die Kursleiterin mitgebracht hatte wählen. Ich habe mir ein kugelförmiges Gefäß ausgesucht und dachte das mache ich mit links, wenn das mit der Blume schon so gut geklappt hat. Aber dann ging es gleich mit dem Ausschneiden von Vorlagen aus fester Folie los, wieder wurde Wolle ausgesucht, diesmal bloß in ganz anderen Mengen als für die Blume und wieder hatte ich Fragezeichen auf der Strin. Denn es stellte sich mir die Frage: Wie soll ich aus "Bibo" ein Gefäß machen? Darf ich vorstellen "Bibo" !
Viermal wiederholt sich folgender Arbeitsgang: Wolle in drei Schichten auf die Vorlage legen , dann gut wässern, alles platt drücken und noch ein wenige Wasser extra drauf geben.
Danach das gute Stück wenden und wieder von vorne anfangen. Erst das Innenleben der Schale , dann das Äußere, wie man sieht wird´s blau grün.
Alles mit literweise Wasser tränken, reichlich Seife dazu geben und wieder ging das Walken von vorne los. Ungefähr hier ging das Walken wirklich in körperlich anstrengende Arbeit über und das wurde allen Kursteilnehmerinnen auf einmal klar. Tja und was man anfängt muss man ja auch irgendwie fertig bekommen, also wurde zwischendurch mal ein kleines Päuschen  gemacht, um wieder Kraft zu tanken. Nach einiger Zeit nahm auch Teil 2 Gestalt an, meine Finger sahen zwar mittlerweile aus, wie nach einem Marathonbad, aber Schwund ist bei jeder Sache. Die Kursleiterin erklärte jedem noch so ein paar Dinge und dann kam der große Augenblick, dass ich meine Vorlage aus meinem nun fest gefilzten "Bibo" entfernen durfte. Dann alles noch ein wenig  in Form bringen und tada fertig ist mein erstes Filzgefäß.
Da werden bestimmt prima meine Kämme und Bürsten rein passen ,oder ist das doch eher ein Blumenübertopf? Ich werde mich bestimmt noch entscheiden. Da bis Kursende noch etwas Zeit war, habe ich noch ein Mohnblümchen gemacht, hier sind alle meine Kunstwerke.

Und ja... Filzen macht Spaß, man muss sich nur dran gewöhnen, dass es tierisch anstrengend ist und nicht zu den Dingen gehören wird , die man mal schnell schnell zwischen durch macht. Ich fand es war ein prima Tag und ein tolles Geburtstagsgeschenk. DANKE mein Schatz



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen