Herzlich Willkommen auf meiner kleinen, chaotischen,aber durchaus kreativen Blogseite. Hier findet ihr krumme und schiefe Dinge die ich mit Herz , Hand und Liebe selber hergestellt habe, oder mit netten Menschen getauscht habe. Viel Spaß beim Lesen & Schnüstern.

Montag, 27. Mai 2013

Der König aus dem Taschenspieler

Am Wochenende habe ich mich an meine erste Tasche aus der neuen CD von Farbenmix gewagt.
Beim durchsuchen des Stoffregals fiel mir der Stoff mit dem Stadtplan von London in die Hände, den hatte ich schon fast vergessen. Mir war klar, das ist genau das richtige für (m)einen Weekender.
Also Freitag nach der Arbeit los ins Stoffgeschäft Reißverschluss, Volumenvlies und passenden unifarbenden  Stoff  gekauft. Naja und da das erste Stück ja immer ein wenig länger braucht, war es dann Sonntag fertig.
Der nächste König geht dann bestimmt viel schneller, okay ich hab auch in Wochenendmodus gearbeitet mit vielen ausgiebigen Pausen. Wichtig ist ja nur, was am Ende raus kommt.

Mein König

Jetzt muss ich nur noch eine etwas stabiles finden, was ich als Einlage für den Taschenboden benutzen kann!



Montag, 20. Mai 2013

Windeltasche ToGo

Dann ist am Wochenende noch eine Windeltasche Togo entstanden, ich hoffe Emmas Mama freut sich über den praktischen Begleiter.


Ein kleines Geburtstagsgeschenk

Die Freundin meiner Mutter ist fürchterlich allergisch auf ganz viel Zeug, sie hat mehrere verschiedene Sprays und für den Notfall schlecht hin sogar eine recht große Spritze.
Ähnlich wie in "Pulp fiction "  ;-)
Damit sie, oder andere alles beisammen haben , wenn´s brennt, hat sie nun eine Notfall-Tasche bekommen.
In der sie alles was wichtig ist verstauen kann.
Gefüllt habe ich die Tasche erstmal mit Kaffepads und Schoki. Sowas sollte man für den Notfall ja auch immer zu Hause haben.


 Das Schnittmuster ist die Stricktasche von Machwerk .

Freitag, 10. Mai 2013

Shelly

Ans nähen von Klamotten habe ich mich ja noch nicht so wirklich ran getraut, okay mal eine einfache Sommerhose und das war´s dann auch schon.
Nun habe ich Shelly entdeckt und gedacht, dass schaffst du auch und es war überhaupt nicht so schlimm, wie ich dachte.
Also ab ins Stoffgeschäft und an die NäMa. Selbst das Bündchen annähen hat relativ gut geklappt, ich musste nur 2-3 Mal hier und da Kleinigkeiten wieder auftrennen, da ich nicht auf Anhieb alle Stofffältchen mit eingenäht habe. Aber am Ende war/ bin ich ganz zufrieden mit meiner Shelly. Und bei einem Kreativwettbewerb bei FB habe ich damit auch eine gute Platzierung gemacht. Damit ist jetzt wohl besiegelt, dass der heimische Kleiderschrank mit ein paar schicken Shirts aufgepeppt wird.

Sonntag, 5. Mai 2013

Ich komme im Moment zu nichts

Erst war ich krank und hatte keine Lust auf´s Nähen und als ich wieder Lust hatte, hatte ich keine Zeit.
Zwei Wochenenden sind mit Fortbildung ausgefüllt gewesen, an den Wochenende dazwischen, habe ich bei meiner Freundin auf der Insel Notdienst geleistet. Am ersten Mai habe ich meiner Kollegin versucht, das Nähen schmackhaft zumachen, dabei kam eine kleine Kosmetiktasche  raus, die ich auch gleich verschenkt habe.
Dieses Wochenende war dann erstmal Putzen angesagt, aber immerhin hatte ich Zeit ein Badetuch zu besticken. Ich hoffe ich werde bald wieder mehr Zeit haben.